Was aufgrund der durch die Pandemie bedingten Einschränkungen im Frühjahr 2021 durch Absagen und Verschieben von Lauf-Wettkämpfen im Landkreis Meißen etwas traurig anlief, nahm dann im Herbst richtig an Fahrt auf.

So fand am Mittwoch, dem 15.9.21 der erste Wertungslauf am Waldbad Oberau statt. Der traditionelle Stundenlauf, erst 3 große Runden im Wald und danach mehrere Runden um das Bad führend, startete mit einer festgelegten Startaufstellung, damit zwischen jedem Sportler 5m Abstand gewahrt blieb. Bemerkenswert war zudem, dass kein Startgeld ausgewiesen, aber eine Spende erbeten wurde.

Vom unserem Verein sammelte Thomas Berndt hier mit der insgesamt zweit weitesten Laufstrecke von 14,7km innerhalb einer Stunde seine ersten 50 Punkte im Cup-Wettbewerb.

Den Sachsenlauf am 27.6. fand aber wie der Froschlauf diesmal leider ohne Thomas statt.

Und nachdem ich urlaubsbedingt auch noch Seerhausen und den Handicap Lauf in Meißen ausgelassen hatte, ging es am 10.10.21 beim großen 44."Großenhainer Röderlauf" über 20km (18km tatsächlich) an den Start. Ohne Uhr am Arm und Startnummer (auch keine Nadeln dabei), bin ich praktisch allein innerhalb des Startfensters mein Rennen gelaufen. Mit 1:15:40h als 5. im Ziel, das Cup Punkte Konto stand danach bei 100.

Eine Woche später ging es am 16.10.21 nach Glauchau zum 43. "Glaubitzer Waldlauf" über 14,3km. Hier kam Thomas als insgesamt 3. nach 1:00:36h ins Ziel und erhöhte das Punkte Konto auf 150.

Und schon wieder eine Woche später ging es dann in Zabeltitz zum 40. "Lauf durch die Röderaue" am Schloß über 13km an den Start. Das der Cup Wettbewerb kein Durchmarsch wird, zeigte sich spätestens hier. Mit noch etwas Muskelkater vom letzten Training etwas eingebremst, ging es dennoch flott mit einen durchschnittlichen Pace von 4:03m/km über die flache Strecke. Am Ende reichte es mit der Zeit von 52:08min für den insgesamt 8. Platz und nur noch 49 Punkte in der M50. Der richtige Pusch zur rechten Zeit, obwohl der Meissner-Sparkassen-Cup in diesem Jahr lediglich die 4 besten Läufe wertet. Damit stehen bei Thomas bereits 199 Punkten in der M50 in der Wertung, obwohl noch am 7. November der kleine Sachsenlauf in Coswig ansteht.

Sehr dankbar bin ich den Organisatoren des Meissner-Sparkassen-Cup und die tollen Läufe auch in diesem Jahr.

  • Thomas Berndt
Links